CPU Last unter Linux monitoren – sar

Die CPU-Last lässt sich unter Linux ganz einfach mit dem Befehl top ermitteln. Hier erfährt man die gesamte CPU-Last, aber auch den CPU Verbrauch einzelner Prozesse.

Wenn man die gesamte CPU-Auslastung in bestimmten Zeitintervallen ermitteln möchte, eignet sich der Befehl sar besser.

Um den Befehl sar benutzen zu können, muss das Programmpaket sysstat installiert sein.

Der Syntax, um mit dem sar-Befehl die CPU-Last zu monitoren, lautet:

sar -u 5 100

5 gibt das Intervall in Sekunden an, in dem die CPU-Last ermittelt werden soll.

100 gibt die Gesamtanzahl an, wie oft die CPU-Last ermittelt werden soll.

Die Ausgabe sieht dann folgendermaßen aus:

14:30:08 CPU %user %nice %system %iowait %idle
14:31:08 all 16.87 0.00 3.41 5.02 74.70
14:31:13 all 31.12 0.00 9.44 9.64 49.80
14:31:18 all 23.85 0.00 6.81 2.61 66.73
—— snip —-
Average: all 5.72 0.00 1.14 0.58 92.56

Unter Debian befindet sich das Programm sar im Paket sysstat.

 apt-get install sysstat

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>