Fehler 0x80300024 bei der Windows-Installation – Error 0x80300024 Windows is unable to install to the selected location

Wenn bei der Installation von Windows – bei der Auswahl des Installationsorts – der Fehler “Error 0x80300024 Windows is unable to install to the selected location” auftritt, dann kann der Fehler möglicherweise dadurch behoben werden, dass man alle weiteren Festplatten vor der Installation von Windows trennt, z. B. durch Abziehen des SATA-Kabels.

Bei der aktuellen Situation handelte es sich um eine Windows Server 2012 R2 Essentials. Diese sollte neu aufgesetzt werden. Dabei sollte das System auf 2 SSD-Laufwerken, die als Raid 1 Spiegel konfiguriert waren, installiert werden. Mit am SATA-Controller hingen noch drei weitere herkömmliche Festplatten, die bei der ursprünglichen Installation als Storage Pool definiert waren. Anscheinend hat sich Windows bei der Neuinstallation genau an diesen Festplatten gestört. Alle Versuche, Windows Server 2012 R2 Essentials auf die SSDs neu zu installieren, schlugen mit dem  oben genannten Fehler fehl. Man konnte zwar das Raid 1 Laufwerk auswählen – wenn man fortfahren wollte, erschien jedoch der genannte Fehler, dass Windows am ausgewählten Ort nicht installiert werden kann. Erst eine Internetrecherche brachte die Lösung: Einfach alle weiteren Festplattenlaufwerke vor der Installation trennen. Danach ließ sich Windows Server 2012 R2 Essentials problemlos auf den SSD Laufwerken installieren.

 

32 thoughts on “Fehler 0x80300024 bei der Windows-Installation – Error 0x80300024 Windows is unable to install to the selected location

  1. uwe

    Mich hatte diese Fehlermeldung auch zur Weißglut getrieben. Bevor ich den Rechner öffnete, habe ich dann im Bios die Bootreihenfolge der Festplatten so geändert, dass die für die Win7-Installation als 1. erscheint. Also nicht die Reihenfolge der Medien (Floppy, CD, HDD usw.), sondern die Reihenfolge der einzelnen Platten.
    Das hat bei mir geholfen 🙂

    Gruß Uwe

  2. Dominik

    Vielen Dank für den Tipp. Bei mir hat die Win 7 64 Installation nach dem abklemmen aller anderen Festplatten auch funktioniert.

    Veile Grüße und fröhliche Weihnachten,
    Dominik

  3. felix

    danke für den tipp ich möchte nur ergänzen das man die platten vor dem startund nicht im betrieb abhängen muss

  4. Mikail Cabuk

    Vielen Dank! Ich war schon drauf und dran mir eine neue ssd zu kaufen, danke.
    Zum Glück gibt es noch Blogger die hilfreiche Tipps geben.

  5. Tom

    Vielen Dank, ein Umstellen im BIOS hat nicht gereicht. Kabel abziehen dagegen sofort.

  6. Der 303 IQ MF

    Werden dann aber auch nach der Installation alle zusammen erkannt wenn man sie wieder alle zusammen angeschlossen hat??? Ich bräuchte nämlich unbedingt zusätzlich ein 32 bit System zu der bereits 64 er Version, bezüglich einer Hardware die auf 64 bit definitiv nicht funktioniert! Will auf keinen Fall auf das Gerät verzichten will aber auch nitcht konstant mit 4 GB Arbeitsspeicher arbeiten, wenn ich schonmal 8 in nem rechner hab… Sollen die auch gefälligst was tun…verdienen ja auch gleich viel wie die die ständig sich den arsch ausreißen loool also das muss ja wohl funktionieren zwischen 32 und 64 immer mal zu switchen?!?!

  7. rager35

    Guter Mann. Danke für dein Blog. Hat bei mir super geklappt. Immer diese doofe Windows Installation.

  8. Shadowolf

    Danke für den Tipp, bei mir hat es gereicht die platten im SATA controller desw BIOS zu deaktivieren.

  9. Wanja

    Bei mir hat ein Umstellen der Boot-Reihenfolge im BIOS geholfen.
    1. Boot-Medium (bei mir USB)
    2. Platte auf die installiert wird
    3. Andere Platte

  10. McWiese

    Vielen Dank! Nachdem ich nicht weiter wusste, habe ich ihre Anleitung befolgt und es hat geklappt!

    Vielen Dank noch einmal!

  11. Max

    In meinem Fall hat es auch funktioniert, hat mir gleich mehrere angepisste Kunden erspart. D-A-N-K-E!!!

  12. Viktor

    Vielen Dank für den Tipp, Platten abklemmen hat auch bei mir funktioniert. Ich finds bezeichnend, dass die Windows Programmierer so einen Bug jahrelang konservieren und damit Windoof bekräftigen 🙂

  13. MedyaBox

    Ich habe beides probiert. Sowohl das abziehen der Festplatten als auch das umstellen der Reihenfolge.

    Also als erstes SATA Kabeln raus und wieder rein. Anschließend im BIOS rein und in den Boot Einstellungen als
    1) die USB wählen (mit Windows)
    2) die SSD / M.2
    3) weitere (bei mir 1000GB HDD Festplatte)

  14. Floh

    Bei mir hatte es gereicht, auf der zweiten platte die bestehende partition zu löschen und neu anzulegen. Die alte war von einer vorhergehenden linux installation als ext4 formatiert. Windows möchte halt einfach alles haben

  15. ich

    Was ist das bloß für eine Schrott-Scheisse die da als “Betriebssystem” angepriesen wird ….!

  16. Wappel

    Genau das war auch mein Problem,Danke! Jetzt gehts,wollte eigentlich Win10 auf meinenM4A88TD-M Installieren aber Asus bringt keine Treiber dafür-schade.
    Gruß Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.